Beratungsgespr�ch: 0511 / 898 68 86-0

+++ NEWS +++ AKTUELLES +++ Grenzen der Hinweis- und Informationspflicht des Arbeitgebers +++ 18.02.20 +++

Eine allgemeine Pflicht, die Vermögensinteressen der Arbeitnehmer wahrzunehmen, trifft den Arbeitgeber nicht. Erteilt der Arbeitgeber jedoch Auskünfte, obwohl er hierzu nicht verpflichtet ist, so müssen diese Auskünfte vollständig, eindeutig und richtig sind. Ist dies nicht der Fall, so haftet der Arbeitgeber für aufgrund einer falschen Auskunft entstehende Schäden.

...
Diese Kanzlei empfehlen

Fristlose Kündigung

Die fristlose Kündigung eines Arbeitsverhältnis ist immer die Ausnahme und bedarf neben eines wichtigen Grundes immer auch einer Interessenabwägung des Einzelfalles.

 

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat sich - wegen dieser Interessenabwägungim Einzelfall -  immer wieder mit dem Thema der fristlosen Kündigung zu befassen.

 

Entscheidungen des BAG finden Sie hier:

Erstellung von Raubkopien ist fristloser Kündigungsgrund, Urteil vom 16.07.2015, 2 AZR 85/15

Die Verbreitung sachlicher Kritik stellt an sich noch keinen fristlosen Kündigungsgrund dar, Urteil des BAG vom 314.07.2014 (2 AZR 505/13)

Fristlose Kündigung wegen eines Bildes auf Facebook? Mitteilung des LAG Düsseldorf, 2013

Fristlose Kündigung wegen Stalking möglich - Urteil des BAG vom 19.04.2012 (S AZR 258/11

Arbeitnehmer kann sich nicht auf die Unwirksamkeit der eigenen Kündigung berufen - Urteil des BAG vom 12.03.2009 (2 AZR 894/07)