Beratungsgespr�ch: 0511 / 898 68 86-0

+++ NEWS +++ AKTUELLES +++ Beweislast für Überstunden bleibt beim Arbeitnehmer*) +++ 06.05.22 +++

Will ein Arbeitnehmer die Bezahlung der von ihm geleisteten Überstunden einklagen, so muss er dem Gericht erläutern, dass und wann er Mehrarbeit geleistet hat und dass diese Mehrarbeit vom Arbeitgeber ausdrücklich oder durch sein Verhalten angeordnet, geduldet oder nachträglich gebilligt wurde. Dies müssen Arbeitnehmer nicht nur erläutern -der juristische Fachbegriff hierfür lautet „darlegen“-, sondern zudem beweisen. Kann der Arbeitnehmer dies weder darlegen noch beweisen, so verliert er den Prozess. Diese Regeln sind auch nicht durch die Pflicht des

...
Diese Kanzlei empfehlen

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG), ist seit dem 18.08.2006 in Kraft getreten.

Bereits vor dem Inkrafttreten wurde deutlich, dass das Gesetz nicht alle Richtlinien der Europäischen Gemeinschaft ordnungsgemäß umgesetzt hat und daher einige Teile europarechtswidrig sein könnten. Dennoch hat sich der Gesetzgeber entschlossen, das (fehlerhafte) Gesetz zu veröffentlichen und damit Inkrafttreten zu lassen. Das Bundesarbeitsgericht hat seitdem eine Vielzahl von Entscheidungen getroffen, die die noch offenen Rechtsfragen nach und nach beantwortet haben. 

Informieren Sie nachfolgend über

Überblick AGG/Definitionen

Erste Schritte zur Absicherung des Arbeitgebers

Verhaltenskodex

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Rechtsprechung zum AGG:

Anfrage des BAG an den Europäischen Gerichtshof: Entschädigung für Teilzeitbeschäftigte?, Beschluss des BAG vom 28.10.2021, 8 AZR 370/20

Benachteiligung wegen des Geschlechts: Gleiche Bezahlung, Urteil des BAG vom 21.01.2021, 8 AZR 488/19

Pauschales Kopftuchverbot unzulässig, Urteil des BAG vom 27.08.2020, 8 AZR 62/19

Prüfungsmaßstab für Beweislastumkehr, Urteil des BAG vom 26.01.2016

AGG: Spätehenklausel diskriminiert wegen des Alters, Urteil des BAG vom 04.08.2015, 3 AZR 137/13

Kündigung wegen Altersdiskriminierung auch im Kleinbetrieb unwirksam, Urteil des BAG vom 23.07.2015, 6 AZR 457/14

Anfage des BAG beim EuGH: "Löst auch eine Scheinbewerbung einen Anspruch auf Entschädigung aus?" Beschluss des BAG vom 18.06.2015

Schriftform durch Klageerhebung gewahrt, Urteil des BAG vom 22.05.2014

Altersgrenze in Vorsorgungsordnung kann unwirksam sein, Urteil des BAG vom 18.03.2014

Personalvermittler haftet nicht, Urteil des BAG vom 23.01.2013

Entschädigungsanspruch bei Kündigung einer Schwangeren, Urteil des BAG vom 12.12.2013

Schwangerschaft an sich noch kein Indiz für einen Verstoß gegen das AGG

Altersbenachteiligung wegen Urlaubsstaffel, Urteil des BAG vom 20.03.2012

2-Monatsfrist, Urteil des BAG vom 15.03.2012

Falschauskunft kann Indiz für Diskriminierung sein, Urteil des BAG vom 21.06.2012

Kein Verstoß gegen AGG, wenn Arbeitgeber Sprachkurs verlangt, Urteil des BAG vom 22.06.2011

Weihnachtsgeld und AGG, Urteil des BAG vom 12.12.2012

 

 

© Kirsten Weigmann